Geschenketipps in Roségold + Giveaway {+my personal christmas wishlist}

Montag, 15. Dezember 2014


Weihnachtszeit, oh du schöne, besinnliche Weihnachtszeit... war ich doch Anfang des Monats noch besinnlich und voller Weihnachtsvorfreude - muss ich jetzt doch ein bisschen aufpassen, dass nicht alles wieder in den gleichen Stress wie in den Jahren davor ausartet. Denn ehrlich gesagt, stresst mich das Weihnachtsfest an sich NULL. Wenn ich Plätzchen backen will - backe ich eben Plätzchen. Wenn nicht - nicht. Wenn ich nur 50 € für die gesamten Weihnachtsgeschenke ausgeben will - dann tu ich es (wir haben für Bens Weihnachtsgeschenk sage und schreibe 18 € ausgegeben dieses Jahr!).

Schimpft mich geizig (wer mich kennt, weiß dass ich alles, nur nicht geizig oder sparsam bin) ich nenne diesen Anflug von Vernunft jetzt einfach Bewusstsein! Bewusst ist, wenn ich gezielt Freude bereite - so reichte es uns einfach, dass er von allen Seiten mit Kram zugeschüttet wird - und so bekommt er lediglich ein neues Spiel von Haba von uns was wir mit ihm gemeinsam spielen können. 

Wenn ich ein Dessert machen muss - wähle ich möglichst eines, dass ich schon Tage vorher vorbereiten kann (Parfait). Man kann den Stress auch ganz easy von sich lenken, wenn man möchte. Am Schönsten sind für mich die Abende, an denen ich einfach Kerzen anzünde, schöne Weihnachtsfilme gucke und dabei ein Glas Wein genieße. Oder wenn ich am 23ten Dezember in 30 Minuten mit den Geschenken fertig bin (ich hab ehrlich gesagt mehr Geld für das Verpackungsmaterial ausgegeben, als für die Geschenke an sich hihi) und dann in der Küche stehend Eierlikör koche und währenddessen entspannt Weihnachtsmusik im Pyjama mitsinge. DAS ist für mich besinnlich! 

Was für mich allerdings nicht weihnachtlich ist: Der Verkehr ist gefühlt verdreifacht. Alle Menschen um mich herum fahren so aggressiv, dass man meint jemand würde uns den WM-Titel abnehmen, wenn man nicht 30% der Zeit einspart um von A nach B zu kommen. Klar, bei gesunkenen Benzinpreisen kann man natürlich auch mal wieder auf die Tube drücken. Was auch jenseits von Gut und Böse ist: Warum müssen Menschen für die Feiertage Tonnen von Lebensmitteln kaufen, und dies offenbar auf 6 Tage strecken? Nur weil die Wurst beim Discounter A 30 Cent günstiger ist, als beim Discounter B fahre ich einmal quer durch die Stadt um sie dann dort zu besorgen? Ach ja, ich vergaß ja, die günstigen Spritpreise sind schuld... Wie wäre es zur Abwechslung mal mit: Einfach einmal die Kühltruhe vollzukloppen bis zum Anschlag und gut??? Ach stimmt, ich vergaß - Tante Annemie braucht ja am 24ten Dezember frische Erdbeeren aus Ägypten. Dieser ganze Mist - und da kann ich mich leider nicht von freisprechen - erzeugt in mir echten Stress. Als krönender Abschluss muss natürlich vor Jahresende im Büro noch alles wie geleckt aussehen - wenn man dann über die Weihnachtstage Urlaub machen will arbeitet man vorher 2 Wochen wie eine Geisteskranke im Akkord, damit alles einigermaßen Tippi Top ist. Oft bin ich dann bereits so erledigt, dass ich entweder direkt ne dicke Erkältung bekomme oder erst einmal drei Tage wie ein Bullterrier jeden anschnauze, der nicht exakt das tut, was ich mir vorstelle. Wenn einer eine Idee hat, wie man diesen ganzen Stress umschiffen kann - her damit!!! Und NEIN, drei Wochen vorher zu Hause einsperren und den Keller voller Konserven einlagern ist KEINE Option!

Aber einen kleinen Faktor Stress kann man sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sparen, wenn man ein paar der Weihnachtsgeschenke einfach online kauft. Oder wie in meinem Fall: Alle! So hab ich für Dein Lieblingsladen* auch in diesem Jahr wieder ein paar wunderschöne rosegoldene Accessoires und herrlich femininen Schmuck für euch fotografiert. Preislich liegen diese wirklich angemessen im Rahmen (zumindest in meinem) und das Tollste ist: Ihr könnt auch dieses Jahr wieder bis Weihnachten VERSANDKOSTENFREI dort einkaufen. Und als Neukundin bekommt ihr 10 % Rabatt mit dem Code Verlockendes. Vielleicht ist ja noch das ein oder andere für euch dabei... Sozusagen, zum selbst Beschenken!? Jetzt erst einmal (wie immer) Fotos! 




























Das sind meine Highlights aus dem Sortiment von Dein Lieblingsladen - die Links zu den Produkten auf den Bildern findet ihr alle ganz unten. Jetzt wollt ihr noch wissen, was ich mir zu Weihnachten wünsche? 

Ich wünsche mir: Gar nichts. Nichts. Und ich werde sicherlich auch nichts bekommen (bis auf ein paar Kleinigkeiten, die ich ungefragter weise bekommen werde ;) ). Weil das alles so nebensächlich für mich geworden ist - ich hab ja alles was ich brauche und mich glücklich macht - so abgedroschen und kitschig es vielleicht klingen mag. Und das, was ich mir wirklich wünschen würde - ist alles nicht käuflich (obwohl man mir sagte, türkisfarbene Schächtelchen sind durchaus käuflich - in Düsseldorf an der KÖ zum Beispiel - Memo an Herrn Verlockendes!!!). 

Aber heute möchte ich gerne noch einen von euch beschenken. Auf dem Blog könnt ihr einmal das wunderschöne Seiden-Wickelarmband mit rosegoldenem Sternenanhänger von Dein Lieblingsladen* gewinnen. Beim Kauf des Charity Armbandes gehen momentan 3 € an das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Ganz feine Sache, wie ich finde! Das Armband gibts in drei schönen Bandfarben und mit drei verschiedenen Sternen: Gold, Silber, Rosegold. 

Und so könnt ihr dieses Schmuckstück gewinnen:  CLOSED - Teilnahme nun nicht mehr möglich!!!


Hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Post und erzählt mir, was ihr euch zu Weihnachten wünscht. Das Gewinnspiel startet sofort und endet am Freitag den 19.12.2014 um 12 Uhr. Dann werde ich den jeweiligen Gewinner hier unter diesem Post veröffentlichen. Wenn du mir dann noch schnell deine Adresse per Email nennst, ist es vermutlich bis Weihnachten schon da! Ein weiteres Los erhaltet ihr, wenn Ihr das Foto bei Facebook kommentiert und mir dort euren Weihnachtswunsch nennt. 

Teilnahme ab 18 Jahren und ist nur in Deutschland möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich wünsche euch viel Glück! 


In dem Sinne
bleibt besinnlich! 


Eure
Rebecca


EDIT: Das Armband hat gewonnen: Jana von Herzkuchen - bitte schick mir doch schnellstmöglich deine Adressdaten an verlockendes@gmx.de - ich gratuliere dir von Herzen!!! 


PS: Bei Instagram verlose ich später außerdem noch das Lederarmband mit Stern-Nieten ;) 






*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit DeinLieblingsladen und enthält Werbung. Danke an die Mädels für die nette Zusammenarbeit in 2014!

Holiday Hot Chocolate Bar - Jede Menge heiße Schokolade

Mittwoch, 10. Dezember 2014




Ich habe einmal gehört, dass es sich wohl so rumgesprochen hat, dass Blogger quasi alles selbst machen. Blogger gehen weder zu Fast Food Ketten, noch kaufen Sie fertig geschnittenes Brot beim Aldi, noch schmieren Sie dort wahllos irgendetwas drauf: Ha! Blogger machen alles selbst. Vom selbstgebackenen Dinkel-Leinsamen-Nuss-Vollkornbrot (der Dinkel wird selbstverständlich von Hand im Hinterhof auf dem Pflasterstein geschrotet) hin zu Mango-Cashew-Dingsda-Chutney über Vegane Brotaufstriche mit irgendwelchen Gemüsesorten, die ihr natürlich noch NIE gehört habt. NIX wird mehr dem Zufall überlassen, NIX mehr. So liegt die Vermutung nahe, dass fertig Gekauftes in jeglicher Form absolutes No-Go ist. 

Okay.

Ich oute mich dann heute einmal. Denn auch wenn ich Verfechterin von gesunder Ernährung und weitestgehend unbehandelter Kost bin, greife ich auch hier und da zur Miracoli Packung und schaffe es manchmal nicht zum Bäcker bzw. mag nicht noch eine Station anfahren und dann kauf ich sogar mal Brot im Discounter. Soll schon mal vorgekommen sein. Und heute bin ich ganz stolz, euch sagen zu können: Ich habe einen herrlichen Plätzchen-Backnachmittag mit meinen Schwestern verbracht - die Plätzchenteige natürlich selbst hergestellt - allerdings den zugehörigen Sweet Table bzw. die Hot Chocolate Bar komplett fertig gekauft. Keine selbstgemachten Cupcakes, Kekse, Torten - ich wollte einfach nur ungestresst einen schönen Nachmittag mit Ben und meinen Schwestern und der einen oder anderen Tasse heißem Kakao verbringen. Grund dafür war ein Post meiner Freundin Jenny, die bei Instagram dazu aufrief, wieder mehr Ehrlichkeit zu zeigen. Getreu deren Motto #Instagrambrauchteier hab ich diesmal weniger anstatt mehr gemacht und war trotzdem hochzufrieden. 

Also hab ich kurzerhand wunderschöne Partydekoration bei Blueboxtree* ausgesucht und dazu eine kleine Hot-Chocolate-Bar aufgebaut. So konnte sich jeder seine heiße Schokoladensorte aussuchen, diese mit Milchschaum, Marshmallows oder Caramel Crunchies toppen und dabei Plätzchen formen, kneten, ausstechen. Alles notwendige für die Hot-Chocolate-Bar findet ihr übrigens bei Chocolate Valley*. Bereits im letzten Jahr (klick) hatte ich eine Hüttenzauber-Party für die Kids gemacht und alle waren restlos begeistert von den oberköstlichen Hot-Chocolate-Sticks und Co. Seitdem ist die Schokolade von Sandra alias Chocolate Valley für mich die Leckerste auf diesem Planeten. Und sie hat momentan auch Schönes zum Verschenken* im Sortiment, wie wären denn Mr. Baking Lebkuchenmann Lollies aus Schokolade oder: Goldschimmernde Eifeltürmchen aus feinster Schokolade? Und für die, die es schnörkellos mögen gibts jede Menge Trinkschokoladesorten, Marshmallows oder ausgefallene Tafeln Schokolade. Ich zeig euch einfach mal ein paar Bilder von unserem Nachmittag...














Bei Sweet Tables gilt ja bekanntlich die Regel: Es gibt keine Regel! Egal was ihr umsetzen wollt, alles ist erlaubt, egal in welchem Umfang, Budget, Farbe, Motto, Gebäck, Getränke, GiveAways. Es gibt jedoch eine einfache Regel, die ich gern befolge: Je weniger Sweets, desto mehr muss die Deko raushauen. Und diese könnt ihr für alle möglichen Anlässe online bestellen. Bei Blueboxtree*findet ihr alles für Kinderpartys, Sweet Tables, Hochzeiten, Weihnachten... Ich mag die Seite, weil sie übersichtlich gestaltet ist und man wirklich für jeden Geldbeutel und Anlass etwas findet. Hier hab ich mit einer einfachen Tassle Garland (Quastengirlande* hatte ich auch damals bei der Pinguinparty und diese kam bombastisch an) und ein paar Waben-Tannenbäumen ganz einfach für die richtige Atmosphäre gesorgt. Nun nur noch ein paar farblich passende Strohhalme, Streusterndeko und Last Christmas in den CD Player jagen: Fertig ist die kuschlig warme, Winterzauber-Backparty. 

Für die Umsetzung: Einfach eine Thermoskanne heiße Milch dazu stellen, jeder kann sich dann sein Getränk nach Lust und Laune selber zubereiten. Super ist, wenn ihr einen elektrischen Milchaufschäumer habt. Ich habe dieses Modell* hier und bin hochgradig zufrieden, innerhalb von Sekunden festen heißen Milchschaum. Den könnt ihr dann noch auf die fertige heiße Schokolade geben. 

In den Giveaways hab ich jeweils einen der Eifeltürme aus Schokolade*, einen Hot Chocolate Stick*als Erinnerung an den Nachmittag gepackt und diese mit den Mr. Baking Lebkuchenmann* verziert. Verschenkt doch einfach mal richtig hochwertige Schokolade zu Weihnachten!? Auch super beim Wichteln geeignet, denn Chocolate Valley ist wahrlich mal etwas wirklich Besonderes.

So, jetzt hab ich noch genug Zeit, den Rest meiner Weihnachts-To-Do-Liste abzuhaken: 

Weihnachtsmarkt in Köln mit Glühwein hatten wir bereits. Plätzchenbacken mit Schwestern...
Jetzt fehlen noch Weihnachtsbaumkaufen in der Eifel,  The Holiday, Familie Stone und Kevin allein zu Haus schauen und mhhhhhhhhhhhhh meinen Geburtstag feier ich auch noch mittendrin. 
Ihr dürft euch noch auf ca. 2 schöne Posts freuen, dann verabschiede ich mich in eine wirklich angebrachte und verdiente Blogpause in zwei wunderschöne Wochen Urlaub...Aber wer mich begleiten mag, kann dies in meinem Alltag tun: Auf Instagram findet ihr mich fast täglich. 


Eure
Rebecca



Chocolate Valley* Schokoladentafeln, Hot Chocolate Sticks, Hot Chocolate Portionierbar (hier kann ich euch die Sorte Xocoatl wärmstens empfehlen, schön scharf mit Chili wärmt sie von Innen), Eifeltürme aus Schokolade, Lebkuchenmänner am Stiel, Valrhona Knusperkugeln , Mini Marshmallows
Blueboxtree* Quastengirlande, Deko Wabentannenbäume, Strohhalme weiß-gold, weiße Tortenplatte



*Diese Links beinhalten Werbung/Sponsored/Affiliate

Wintermode mit Fräulein&Matrose

Sonntag, 7. Dezember 2014


Heute gibts - nach echt langer Zeit - wieder mal ein wenig Mode auf Verlockendes... Ich dachte, so unterm Tannenbaum da darf man sich ja noch mal richtig ins Zeug legen, sich schick machen. Meine Mode, die ich euch heute zeige ist allerdings eher alltagstauglich - und heute ist auch mal was für Kids gedacht. 

Für Weihnachten habe ich mir einen wunderschönen Rock mit Pailletten gekauft. Den zeig ich euch bei Gelegenheit mal auf Instagram. Ich liebe es, mich ab und an sehr schick zu kleiden, Röcke oder Kleider zu tragen, hohe Schuhe und mehr Make Up als sonst zu (ich bin eigentlich immer geschminkt, aber dann trag ich auch mal Lippenstift und Co) - aber eigentlich bin ich doch ein absoluter Alltagsmensch, liebe lässige Outfits: Jeans, Lederleggins, Lederjacken, weite Shirts, Blusen und Boots. Damit es weiblich bleibt: Dezenten Schmuck oder auch mal eine Statementkette, weiche große Schals oder Tücher und: Immer lackierte Nägel in allen erdenklichen Farben, die zum Typ passen. Ich mag gerne klassisches Rot, aber auch Schlammfarben oder dunkle Töne wie Dunkelgrau, Dunkellila oder Dunkelblau. Mein absoluter Favorit in Modedingen: Cognacfarbenes Leder! Egal ob Jacke, Stiefel, Handtasche, Handyhülle - Cognac ist Universalveredler hoch 10!

Und was Ben angeht, da bin ich praktisch veranlagt. Zugegebenermaßen, seit Ben im Kindergarten ist bleiben die Klamotten einfach nicht wirklich schön. Daher kauf ich Basics einfach bei den bekannten Modeketten. Viel unifarben, Jeans und Chinos- einfache Sweatjacken und Longsleeves. Lieblingslooks: Gestreifte Shirts in allen Farbkombis, Jacken mit Fellkragen, Sweatjacken in allen erdenklichen Farben.Ab und an muss es aber auch etwas Besonderes sein - ich mag einen groben Look, der mit Mustern und Workerboots aufgepeppt wird. Und dieses Jahr haben wir daher bei 



gestöbert und sind beide fündig geworden. Fräulein und Matrose* steht für:

Coole und zertifizierte Organic-Looks, unique Styles oder unkomplizierte Basics:  Der Online-Shop fräulein & matrose zeigt Lieblingsteile für Kinder und Frauen. Mit dabei sind etablierte aber auch Newcomer-Brands aus Skandinavien, Frankreich oder Berlin:  Mini RodiniNoe & Zoe Berlin, Salt-Water und Sun-San Sandals, Soft Gallery oder Wayda. Weitere folgen...
Das Sortiment ist sorgfältig und passioniert zusammengestellt. Jede Marke steht für etwas Besonderes, sei es von Hand gearbeitete Prints, Heritage-Sandalen, zertifizerte Organics oder tolle Drucke, die eigens für die Kollektion von Illustratoren und Künstlern kreiert wurden. 

fräulein & matrose gibt es seit Februar 2014 als Onlineshop für Kids- und Women-Fashion sowie Home-Accessoires. 

Wollt ihr ein paar Bilder sehen? Ich hab mir Ben geschnappt und bin gleich mit ihm los - ein paar der Bilder sind auf dem Erlebnisbauernhof Gertrudenhof in Hürth entstanden, unserem Lieblings-Bauernhof - wer in der Nähe von Köln wohnt, der sollte sich das unbedingt mal genauer ansehen - ein Paradies für Kids - und für Eltern gleichermaßen. Mittlerweile sind wir Stammbesucher und kommen mind. 1x monatlich her! Aber jetzt: Fotos!  



















Ben trägt ein Sweatshirt von Mini Rodini*- dazu hab ich den Tiger Beanie* von Mini Rodini kombiniert sowie einen Khakifarbenen Parka + Jeans. Bei Fräulein&Matrose kommen die Mädels*aber auch nicht zu kurz, keine Sorge. 

Ich trage ein Shirt von Soft Gallery und dazu hab ich nun immer mein riesiges Tuch von Wayda Toulouse* dabei: Es ist aus hochwertigem Gaze-Muslin-Gewebe und wird mit jedem Waschen weicher und anschmiegsamer. Man kann es auch zum Pucken und Einwickeln von Babies nehmen, es ist absolut universell. Auch neu ist meine neue Iphone Hülle von Mujjo aus cognacfarbenen Leder, diese hab ich bei Westwing*gefunden. Noch ein kleiner Shopping Tipp von mir: Wenn ihr auf der Suche nach schicken Gummistiefeln seid - es gibt derzeit bei H&M welche, die ähnlich der Hunter Boots sind - aber nur einen Bruchteil kosten. Ich hab sie mir zusätzlich zu den Hunters gekauft - sie sind super bequem und wasserdicht. 


So, was tragt ihr denn am Liebsten im Alltag? Habt ihr auch ein extra Weihnachts-Outfit?
Euch eine schöne Zeit, schaut die Tage mal vorbei, ich zeig euch eine schnelle Hot-Chocolate-Bar :)


Eure
Rebecca



Fräulein&Matrose* Tuch Wayda, Shirt Soft Gallery, Beanie Tiger Mini Rodini, Sweathirt Quel Carrousel Mini Rodini 
H&M Gummistiefel
Westwing* Iphone Hülle Mujjo Leder
Marthas* Marrokanische Platte schwarz weiß von TineK Home





*Inhalte mit Werbung/Sponsored/Affiliate Links

Weihnachtsgeschenke Inspirationen

Freitag, 5. Dezember 2014




Wie ich einige Blogleser kenne (dazu zähle ich mich auch): Ihr seid sicherlich schon in Lauerstellung auf Geschenke-Inspirationen, oder? Also mir gehts auf jeden Fall so, so war ich gestern überglücklich als ich den tollen Post von Nadine gesehen habe - da war einiges Tolles dabei (zudem kann Nadine als Mediendesignerin viel schönere Collagen bauen als ich hihi). Aber bei mir werdet ihr in der Vorweihnachtszeit auch die ein oder anderen Geschenketipps finden - und ich hoffe dass euch gefällt, was ich rausgepickt habe für euch. Fangen wir heute einfach mal an, ich habe in Zusammenarbeit mit Design3000 die Originellsten Geschenke für Männer, für Frauen, für die beste Freundin, den Chef/Chefin, für Kochfreunde und die Kids rausgesucht.  




Fangen wir an mit Geschenken für die Herren der Schöpfung: 

Besonders lachen musste ich über diesen originellen Handyhalter Boris*,der das Handy beim Ladevorgang wunderbar in Pose hält und Kabelwirrwarr der Vergangenheit angehören lässt. 
Oder wie wäre ein toller Post-Shave-Balm aus natürlichen Zutaten*? Hallo? Ungepflegte Stoppeln im Gesicht gehen gar nicht, die Herrschaften!
Und für den Rocker in dir:  Luftgitarre *,die den Song "Thriller" spielt. Für den ganz besonderen Auftritt ;)



Für die beste Freundin habe ich auch ein paar witzige Dinge rausgesucht. 

Wie wäre z.B. ein Schuh Memory*? Einmal alle Schuh-Klassiker zum Schnäppchenpreis, egal ob Louboutins oder Chimmy Choos... oder wie wäre eine Sofortbildkamera für tolle Schnappschüsse: Fujifilm Instax Mini* in Rosa :) Und für ungeduldige Freundinnen: 3-D Puzzle Great Flamingo*




Für Küchen- oder Kochfans: 

Fast jeder der sich gerne in der Küche aufhält träumt doch von einer Retro Kitchen Aid* - wie wäre es mal in Feuerrot? Aber auch in vielen anderen Farben erhältlich.
Winterblues? Wie wäre es mit Erdbeeren aus der Dose*? Darin befinden sich Erdbeeren zum Selberzüchten - ganz easy in der Küche.  
Dear Santa: Halt mir die Eier warm ;) Eierwärmer Santa*von Donkey Products. 



Du suchst etwas für den Chef/die Chefin?

Ein paar Geduldsfäden*gefällig, wenn die Mannschaft mal nicht so spurt, wie man sich das erhofft?
Oder extrem gestresst? Dann den Stresskiler Malo* - 200 kleine Stahlkugeln auf einem Magnetfeld die zum Bauen, Formen und Träumen einladen. 
Und wenn alles nichts hilft: Wie wäre es mit einem Weinset - z.B. das Weinset Vignon*?




Jetzt kommen wir zu den interessantesten Geschenken :) Stil für Stil. 
Ich liebe ja die Bourgie von Kartell. Wie wäre diese mal in Kupfer*
Zum Einkuscheln ein weiches Plaid aus Kunstfell*.
Und dazu eine Kerze anzünden. Mir gefällt das Windlicht Lotta* von LSA International super.   



Und last but noch least - Ideen für die Kids: 

Bens absoluter Favorit: Die Miffy Leuchte*, die ihr bereits des Öfteren bei Instagram oder auf dem Blog bewundern durftet. Gibts auch in XXL oder als Hängeleuchte auf einer Wolke. 
Für kleine Geschäftsmänner: Das erste Smartphone*. Natürlich aus robustem Holz mit Tafelfunktion. 
Super witzig: Krippe to go* - Fingerpüppchen im Eierkarton. 



Hoffe ich konnte euch mit meinen Inspirationen aus dem Weihnachtsgeschenke-Disaster retten - hier findet ihr weitere originelle Ideen* für Weihnachtsgeschenke. 


Euch ein schönes Wochenende
Eure
Rebecca




*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Design3000 und enthält Werbung.